Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.

Eleanor Roosevelt



Ein herzliches Willkommen allen meinen Lesern! Tretet ein und schaut Euch Annies bunte Welt an.

Freitag, 10. Oktober 2014

Sell unn jenes

Sell unn jenes 


sagt man in unserem Pfälzer Dialekt, wenn es um verschiedene Dinge geht.


Also ich habe Verschiedenes


In meinem Nähkurs am Sonntag vor 8 Tagen, hatte die Kursleiterin mal wieder einige Zuckerl dabei. Unter anderem ein Sitzkissen aus alten Jeans. Sie hat uns gezeigt wie es genäht wird. Und dann musste ich es unbedingt nachnähen, sonst vergesse ich wieder wie es geht. Alte Jeans habe ich ja auch noch aufgehoben. 


Das Kissen besteht aus zwei Platten mit je vier Quadraten, die versetzt aneinander genäht werden, so entsteht die Rundung. Gefüllt wird mit ca. 2,5 Kilo Dinkelspelz.




Dinkelspelz hatte ich ja auch noch einen halben Sack voll zuhause stehen. Nun habe ich ein tolles Rückenkissen (ich nehme es nicht zum Sitzen sondern für meinen Rücken) für meine abendlichen Handarbeiten.


Dann habe ich angefangen mal wieder Shirts für mich zu nähen. Auf dem Stoffmarkt gibt es immer solche Coupons aus Shirt-Stoff zu Spottpreisen. Da habe ich mich mal wieder eingedeckt. Das erste ist fertig. Nach dem Schnitt Mamacita von Farbenmix, mit einem runden Ausschnitt und dreiviertellangen Ärmeln. Weil noch ein Stoffstreifen übrig war, habe ich mir einen verdrehten Loop dazu genäht. Nun kann ich es in zwei Varianten tragen.






Kommentare:

  1. Der Jerseystoff ist ganz mein Geschmack - ein schönes Oberteil!
    Das Kissen besteht aber insgesamt nur aus vier Quadraten, oder? Raffinierte Vorgehensweise!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judy, nein das Kissen besteht aus zwei Platten die je aus vier Quadraten zusammengenäht werden. Die zwei Platten werden verdreht zusammengenäht, so sieht es dann aus als wären es nur vier Quadrate. LG Annelie

      Löschen